Marburg

Kurzinterview: Produktionsfachkraft Chemie

Marburg, 11. Oktober. Biologielaborantin, Industriemechaniker, Ausbildung zur Industriekauffrau – die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring Marburg sind vielfältig. Hier erzählen unsere Auszubildenden, was sie in ihrer Ausbildung erleben.

Der achtzehnjährige Johannes Weiss hat seine Ausbildung zur Produktionsfachkraft für Chemie erfolgreich abgeschlossen und erzählt hier über Petrischalen, Zentrifugen und was er daran spannend findet.

Was gefällt dir an Deiner Ausbildung bei CSL Behring Marburg am besten?
Mir hat während meiner Ausbildung besonders gefallen, dass ich die gelernte Theorie in der Praxis anwenden konnte. Bei CSL Behring Marburg kann ich selbstständig arbeiten, mein Wissen umsetzen und bin von Beginn an aktiv in den Arbeitsalltag eingebunden. Hier stehen die Azubis nicht nur daneben und schauen zu, sondern sie können eigenverantwortlich Prozesse begleiten. Zusätzlich fördert und unterstützt CSL Behring Marburg seine Auszubildenden über die eigentliche Ausbildung hinaus: ob durch Weiterbildungsmaßnahmen oder bei Problemen in der Schule.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung für dich und wie hast du sie gemeistert?
Vor meiner größten Herausforderung stand ich, als ich einen Produktionsprozess zum ersten Mal alleine umgesetzt habe. Meine Aufgabe war es dabei, zuerst einzelne Filter aufzubauen, um dann die weiteren für den Prozess notwendigen Komponenten hinzuzufügen. Zwar habe ich alle Schritte einzeln auch schon während meiner Ausbildung umgesetzt, aber noch nie von Beginn an und ohne Aufsicht. Es war toll, dass mir so vertraut wurde.

Warum gerade CSL Behring Marburg – was zeichnet das Unternehmen deiner Meinung nach aus?
Beim 'Tag der Ausbildung' an meiner Schule habe ich CSL Behring Marburg als Arbeitgeber kennengelernt. Vor allem die technischen Aspekte der Ausbildung und der Praxisbezug haben mich angesprochen. Dazu kam, dass CSL Behring Marburg in der Region einen sehr guten Ruf genießt – zu Recht, wie sich während meiner Ausbildung voll und ganz bestätigt hat. Da ist mir die Wahl nicht schwergefallen. Nach meiner Ausbildung habe ich dann einen Festvertrag angeboten bekommen. Besser konnte es gar nicht laufen.

Johannes' Einblick hat Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich auf einen Ausbildungsplatz zur Produktionsfachkraft Chemie bei CSL Behring Marburg!

Oder Sie interessieren sich für eine Ausbildung in einem anderen Bereich bei CSL Behring Marburg? Auf unseren Karriereseiten finden Sie eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten bei uns am Standort – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



CSL Behring begrüßt 35 neue Auszubildende und duale Studenten

Marburg, 01. September. Von kaufmännische über technische Tätigkeiten bis hin zum Arbeitsplatz im Labor – als Unternehmen der Pharmabranche bietet CSL Behring jungen Menschen Karrierechancen in den verschiedensten Bereichen.

Die zukünftigen Industriekaufleute, Fachlageristen, Pharmakanten, Biologielaboranten, Informatiker und viele weitere werden während ihrer Ausbildung in verschiedenen Abteilungen arbeiten und so ihre neuen Aufgaben direkt vor Ort erlernen. Der zusätzliche Unterricht in der Berufsschule bzw. Hochschule schafft theoretische Grundlagen und ergänzt die Praxiseinblicke ideal, denn "unser Ziel ist es, jungen Leuten nicht nur eine gute Ausbildung, sondern darüber hinaus auch eine Perspektive im Unternehmen zu bieten", sagt Doris Nake, HR Development & Programs.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erfahren Sie mehr über unsere Ausbildungsmöglichkeiten bei uns am Standort.



Kurzinterview: Biologielaborantin

Marburg, 07. September. Biologielaborantin, Elektrotechniker, Ausbildung zum Industriekaufmann – die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring Marburg sind vielfältig. Hier erzählen unsere Auszubildenden, was sie in ihrer Ausbildung erleben.

Die zwanzigjährige Katharina Becker absolviert ihr drittes Lehrjahr zur Biologielaborantin und erzählt hier über chemische Prozesse, die Wirkung von Medikamenten und was sie daran spannend findet.

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung bei CSL Behring Marburg am besten?
Am besten gefällt mir, dass mein Ausbildungsberuf so abwechslungsreich und spannend ist: Ich lerne sehr viel und kann wirklich aktiv im Betrieb mitarbeiten. In fast allen Abteilungen, die ich während meiner Ausbildung bisher durchlaufen habe, durfte ich eigenverantwortlich Aufgaben umsetzen. In der Qualitätskontrolle habe ich beispielsweise mit eigenen Laboraufgaben die Kolleginnen und Kollegen dabei unterstützt, die hergestellten Medikamente auf die nötigen Standards zu testen. Natürlich war immer jemand für mich da, der mir geholfen hat, wenn ich Fragen hatte. Generell ist die Betreuung bei CSL Behring Marburg sehr gut – als Auszubildender fühlt man sich hier sehr gut aufgehoben.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung für Dich und wie hast Du sie gemeistert?
Die vielen kleinen Herausforderungen, denen man sich als Biologielaborantin täglich stellt, machen den Beruf für mich so interessant: Man bekommt immer neue Aufgaben, zum Beispiel Versuche, die man eigenverantwortlich aufsetzt – das macht den Beruf so aufregend und vielfältig. Nur mit der richtigen Vorarbeit entsteht am Ende ein qualitativ gutes Produkt. Angefangen vom Etikettendruck für den Produktionsprozess bis hin zur Dokumentation des Versuchs.

Warum gerade CSL Behring Marburg – was zeichnet das Unternehmen Deiner Meinung nach aus?
CSL Behring Marburg bietet eine sehr gute und zukunftsorientierte Ausbildung. Gerade als Biologielaborantin ist die Ausbildung meiner Meinung nach eine der besten, die man bekommen kann. Besonders das Arbeitsumfeld ist toll, denn gerade im Labor ist die Arbeit im Team wichtig und nette Kolleginnen und Kollegen wertvoll. Und wenn es mal hakt oder ich Fragen habe, ist immer jemand da, der mir weiterhilft. Ich absolviere gerade mein drittes und damit letztes Ausbildungsjahr und wenn ich die Möglichkeit bekomme, möchte ich gerne auch nach meiner Ausbildung bei CSL Behring Marburg bleiben – am liebsten in einem berufsbegleitenden Studium.

Katharinas Einblick hat Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich auf einen Ausbildungsplatz zur Biologielaborantin bei CSL Behring Marburg!

Oder Sie interessieren sich für eine Ausbildung in einem anderen Bereich bei CSL Behring Marburg? In unserem Karriereseiten finden Sie eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten bei uns am Standort – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



Kurzinterview: Industriemechaniker

Marburg, 29. August. Biologielaborantin, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Industriekauffrau – die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring Marburg sind vielfältig. Hier erzählen unsere Auszubildenden, was sie in ihrer Ausbildung erleben. Der neunzehnjährige Anton Seibert ist in seinem ersten Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker und erzählt hier über das Bauen, Warten und Reparieren von Maschinen und Produktionsanlagen und was er daran spannend findet.

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung bei CSL Behring Marburg am besten?
Ich habe mich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden, weil ich mich sehr für das Handwerk interessiere und meine Stärken dabei ausleben kann. Meine Ausbildung bei CSL Behring Marburg hat einen starken Praxisbezug – sowohl im Arbeitsalltag als auch in der Berufsschule. In der Berufsschule habe ich zum Beispiel eigenständig einen Druckluftmotor gebaut. Eines von vielen Projekten, welches mich in meiner Ausbildung zum Industriemechaniker voranbringt.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung für Dich und wie hast Du sie gemeistert?
Das ist eine gute Frage… Im Moment stecke ich mitten in meinem ersten Ausbildungsjahr, da sind viele Dinge für mich noch neu. Vor allem die kniffligen Arbeitspläne sind manchmal eine echte Herausforderung für mich. Die komplizierten Pläne zeigen zum Beispiel verschiedene Rohrleitungssysteme von der Abfüllung bis zur Produktion, mit einzelnen Pumpen, Abkürzungen und Formeln. Das Lesen dieser Pläne fällt mir zum Teil noch schwer – aber da werde ich im Laufe meiner Ausbildung sicher noch viel dazulernen.

Warum gerade CSL Behring Marburg – was zeichnet das Unternehmen Deiner Meinung nach aus?
Mich hat, neben dem starken Praxisbezug, vor allem auch das Programm des externen Bildungspartners Provadis angesprochen. Es ist super, das CSL Behring mir die Teilnahme ermöglicht. Zum Einen werden die Kosten komplett übernommen und zum Anderen werde ich für die Teilnahme freigestellt. Dadurch erfahre ich eine sehr gute Rundumbetreuung – in der Ausbildung und auch darüber hinaus. Wenn man Unterstützung braucht, bekommt man sie. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, das gibt mir ein gutes Gefühl. Dazu trägt auch das gute Arbeitsklima bei: Ich habe tolle Kolleginnen und Kollegen, die mir helfen, wenn es mal hakt. Meine Ausbildung dauert insgesamt 3,5 Jahre und ich kann mir durchaus vorstellen, auch danach noch weiter bei CSL Behring Marburg zu arbeiten. Gerne würde ich noch ein berufsbegleitendes Studium anschließen – dual zu studieren ist ja zum Glück bei CLS Behring Marburg auch möglich.

Antons Einblick hat Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich auf einen Ausbildungsplatz zum Industriemechaniker bei CSL Behring Marburg! Oder Sie interessieren sich für eine Ausbildung in einem anderen Bereich bei CSL Behring Marburg? In unserem Karriereportal finden Sie eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten bei uns am Standort – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



CSL Behring Marburg gratuliert Auszubildenden zur Abschlussprüfung

Marburg, 20. Juli. Stolz nahmen die Auszubildenden von CSL Behring Marburg im Rahmen der diesjährigen Abschlussfeier am dritten Juli ihre Zeugnisse entgegen: Insgesamt 20 Nachwuchskräfte schlossen ihre Ausbildung erfolgreich ab, davon wurden alle in ein festes Angestelltenverhältnis am Standort in Marburg übernommen. Darunter zukünftige Pharmakanten, Biologielaboranten und Produktionsfachkräfte für Chemie, aber auch Fachlageristen, Elektroniker für Betriebstechnik sowie Mechatroniker und Industriekaufleute.

Die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring Marburg sind vielseitig: Allein der diesjährige Ausbildungsjahrgang schloss in insgesamt sieben verschiedenen Berufsfeldern ab.

Als Ausbildungsbeauftragte freut es Doris Nake immer besonders, den jungen Menschen während der Abschlussfeier offiziell zu gratulieren: "Wir begleiten bei CSL Behring Marburg die Auszubildenden von Beginn ihrer Ausbildung bis zum erfolgreichen Abschluss. Dabei lernen wir die jungen Menschen im Laufe der Zeit kennen und schätzen es sehr, dass sich so viele dazu entschließen, unser Unternehmen auch nach Ende ihrer Ausbildungszeit am Standort in Marburg zu unterstützen. Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen herzlich zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit."



Dual studieren bei CSL Behring Marburg

Marburg, 26. Juni. Sie möchten Teil eines internationalen Unternehmens sein und gemeinsam mit Kollegen weltweit im Team arbeiten? Dann bewerben Sie sich bei CSL Behring Marburg und studieren Sie dual – zum Beispiel Wirtschaftsinformatik.

Als Schnittstelle zwischen Technik und Produktion sorgen Sie für die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und IT und begleiten von Beginn an Ihre eigenen Projekte. Durch die eigenverantwortliche Betreuung haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln. In der internationalen Zusammenarbeit und dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen verschiedener CSL Behring Standorte lernen Sie andere Arbeitsweisen und Kulturen kennen und erweitern über Ihr duales Studium hinaus Ihren Horizont.

Daniel Marczoch studiert bei uns am Standort in Marburg im vierten Semester Wirtschaftsinformatik. Wie sein Arbeitsalltag aussieht und welche Projekte er betreut, können Sie sich in unserem Azubi-Video anschauen.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann bewerben Sie sich bei uns am Standort von CSL Behring Marburg. Werden Sie Teil unseres Unternehmens und arbeiten Sie mit uns gemeinsam daran, Menschen auf der ganzen Welt mit unseren Produkten ein besseres Leben zu ermöglichen.

Loading the video ...



konaktiva 2017: CSL Behring auf der Unternehmenskontaktmesse

Marburg, 18. Mai. Sich kennenlernen, Kontakte knüpfen, sich austauschen – die Unternehmensmesse konaktiva in Darmstadt bietet seit 1989 Studierenden die Möglichkeit, ihren zukünftigen Arbeitgeber zu treffen und Unternehmen, potenzielle Nachwuchskräfte auf sich aufmerksam zu machen. Auch wir von CSL Behring waren auf der größten Jobmesse der Metropolregion Rhein-Main-Neckar mit einem Messstand vertreten.

Viele der rund 10.000 Messebesucher suchten einen Praktikumsplatz oder einen Einstiegsjob. Einige andere wollten sich auf der konaktiva lediglich einen Überblick darüber verschaffen, welches Unternehmen am besten zu ihnen passt. Unter dem Motto "Studenten treffen Unternehmen" beantworteten wir an unserem Messestand Fragen rund um CSL Behring. Wer eher praktisch orientiert war, konnte mit Pinzette und Spritze sein Können am Labor-Experimentiertisch testen.

Für uns von CSL Behring ist der persönliche Austausch mit jungen Nachwuchskräften besonders wichtig: "Die konaktiva ist eine tolle Möglichkeit, uns als Unternehmen vorzustellen. Gleichzeitig lernen wir viele Studierende kennen, beantworten ihre Fragen und freuen uns natürlich, wenn wir sie für eine Ausbildung an unserem Standort gewinnen können", so Nadine Reh von CSL Behring Marburg.

Die Möglichkeiten bei uns am Standort in Marburg sind vielfältig: Von einer Ausbildung im kaufmännischen oder technischen Bereich bis hin zu dualen Studiengängen bieten wir jungen Menschen zahlreiche Einstiegs- und Karrierechancen. Alles zu unseren Ausbildungsberufen finden Interessierte auf unseren Karriereseiten.



Die Junior GBM zu Besuch bei CSL Behring Marburg

Marburg, 5. Mai. "Von Studenten für Studenten" – das ist das Motto der Junior GBM, der jungen Interessensgemeinschaft für Studenten und Doktoranden aus den Bereichen Chemie, Biologie, Humanbiologie sowie Medizin und Pharmazie. Fünfzehn Studierende der Junior GBM besuchten jetzt den CSL Behring in Marburg, um sich Labore und Abfüllung des Medikamentenherstellers anzuschauen und den Standort kennenzulernen.

Der Austausch mit jungen Menschen – auch und besonders direkt am Standort – ist wichtiger Bestandteil der Nachwuchsförderung bei CSL Behring. Die Gruppe wurde von den beiden CSL Behring Mitarbeitern Dr. Karl Fickenscher und Dr. Dirk Bruns-Nagel über den Tag hinweg begleitet. Sie zeigten der Gruppe die verschiedenen Laborbereiche und beantworteten in einer abschließenden Runde offene Fragen rund um das Unternehmen. "Für uns ist es immer besonders schön, junge und engagierte Nachwuchskräfte bei uns am Standort in Marburg begrüßen zu dürfen und ihnen einen Teil unserer täglichen Arbeit zeigen zu können", so Fickenscher am Ende der gemeinsamen Fragerunde.

Die Marburger Gruppe der Junior GBM besteht aus engagierten Studenten und Doktoranden. Mit Vorträgen, Workshops und auch Firmenexkursionen will die Studierendengemeinschaft angehendende Wissenschaftler auf die Berufswelt vorbereiten und ihnen Einblicke in die aktuelle Forschung geben. Unter dem Dach der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie organisiert die Marburger Gruppe seit 2012 Veranstaltungen, Symposien und Gruppentreffen von und mit Studierenden. Interessierte Studierende können sich auf der Website über die Junior GBM, die Dachorganisation und wie man Mitglied werden kann, informieren.



Chemie³-Nachhaltigkeitspreis für CSL Behring-Azubis

Marburg, 28. April. Wie funktioniert nachhaltige Entwicklung in einem globalen Unternehmen wie CSL Behring? Mit dieser Frage haben sich fünf angehende Biologielaboranten am CSL Standort Marburg befasst und sind für ihre Idee beim Chemie³-Nachhaltigkeitspreis mit dem dritten Platz und einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet worden.

Der Nachhaltigkeitspreis für junge Menschen in Hessen wird alle zwei Jahre verliehen. Dieses Jahr stand der Preis unter dem Motto "Industrie 4.0 – Digitalisierung aus der Perspektive der Jungend".

Wie Zahnräder, die sich nur gemeinsam reibungslos bewegen können, haben die jungen Erwachsenen die verschiedenen Unternehmensbereiche von CSL Behring in ihrem Wettbewerbsbeitrag dargestellt. Um eine nachhaltige Entwicklung innerhalb des Unternehmens zu fördern, sieht der Entwurf das Einrichten einer sogenannten „Green Zone“ vor, in der Obst und Gemüse für die unternehmenseigene Kantine angebaut werden können. Außerdem schlagen sie vor, Regenwasser zu sammeln und vor Ort als Trinkwasser aufzubereiten.

Schirmherr des Wettbewerbs ist der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Er freut sich über die große Beteiligung der hessischen Auszubildenden am Chemie³-Nachhaltigkeitswettbewerb und brachte das auf der Preisverleihung auch zum Ausdruck. Das Engagement zeige, dass die junge Generation ihre Zukunft aktiv mitgestalten wolle, so Al-Wazir.

Der Wettbewerb richtet sich unter anderem an Auszubildende und Dual-Studierende aus Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen und kunststoffverarbeitenden Industrie Hessens. Verliehen wird der Preis seit 2015 vom VCI Hessen, HessenChemie und der IG BCE Hessen-Thüringen. Weitere Informationen zum Chemie³-Nachhaltigkeitspreis gibt es unter www.chemiehoch3.de.



CSL Behring auf der konaktiva: Studierende treffen Unternehmen

Marburg, 12. April. Lernen Sie CSL Behring auf der diesjährigen konaktiva kennen und arbeiten Sie mit uns gemeinsam daran, Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen: Vom neunten bis zum elften Mai bringt die Messe wieder Studierende und Unternehmen zusammen. Die traditionsreiche Unternehmenskontaktmesse findet bereits seit 1989 in Darmstadt statt und lockt jährlich bis zu 10.000 Besucher ins Kongresszentrum „darmstadtium“. Auch CSL Behring ist am zehnten Mai vertreten – Besuchen Sie uns an unserem Messestand und lernen Sie auf der größten Jobmesse der Metropolregion Rhein-Main-Neckar Ihren zukünftigen Arbeitgeber kennen!

CSL Behring stellt lebenserhaltende und lebensrettende Medikamente für Patienten mit Gerinnungsstörungen, Immundefiziten und für die Intensivmedizin her. Damit ermöglichen wir Menschen weltweit ein besseres Leben. Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen und zum Beispiel eine Ausbildung zum Elektrotechniker, zur Biologielaborantin oder ein duales Studium zum Wirtschaftsinformatiker machen möchten, dann schauen Sie am zehnten Mai an unserem Messestand (G2) vorbei. Wir beraten Sie gerne über Karrierechancen bei CSL Behring und beantworten Fragen rund um unsere Ausbildungsmöglichkeiten.

Die Jobmesse konaktiva hat täglich von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr für ihre Besucher geöffnet. Der Besuch der Messe ist kostenlos. Weitere Informationen rund um die konaktiva und die verschiedenen Aussteller finden Studierende und alle Interessierten auf der Website der Unternehmenskontaktmesse.



CSL Behring Marburg begrüßt neuen Ausbildungsjahrgang

Marburg, 02. September 2016. 30 junge Menschen starteten am ersten September bei CSL Behring Marburg in ihr Berufsleben. 26 von Ihnen werden unter anderem zu Pharmakanten, Produktionsfachkräften Chemie , Biologielaboranten, Industriekaufleuten, Industriemechanikern, Elektronikern oder Fachlageristen ausgebildet. Außerdem starteten vier Studenten in das duale Studium und werden in den nächsten Jahren den Praxisteil bei CSL Behring absolvieren.

In der Einführungsveranstaltung zum Ausbildungsstart wurden die Auszubildenden und dualen Studenten vom Leiter der Produktion Michael Schröder und der Ausbildungsverantwortlichen Doris Nake herzlich begrüßt. „Es ist schön, dass sich auch dieses Jahr wieder so viele junge Menschen für eine Ausbildung bei CSL Behring Marburg entschieden haben, so Doris Nake.

CSL Behring ist einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Für das Unternehmen ist es wichtig, mit dem Nachwuchs auch immer wieder frische Ideen von außen zu erhalten. Die Auszubildenden erhalten ihrerseits umfassende Einblicke in ihren Wunschberuf und das in einem internationalen Unternehmen mit vielfältigen beruflichen Perspektiven. Außerdem sind sie von Beginn an Teil des CSL-Teams und leisten damit aktiv einen Beitrag, um Patienten weltweit zu helfen – ob sie in der Forschung, der Produktion oder der Verwaltung von CSL Behring arbeiten.

Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass sich die Auszubildenden nach ihrer Ausbildung auch für eine berufliche Zukunft im Unternehmen entscheiden. Von dem erst kürzlich beendeten Ausbildungsjahrgang wurden insgesamt 21 Auszubildende in ein festes Angestelltenverhältnis übernommen.